Impressum  |  Kontakt

News

12.05.2014

Serie ist gestartet

In der Stunde der Wahrheit hat die Mannschaft um Kapitän Sascha Koch die Nerven bewahrt und ihre Chance genutzt. Im Abstiegsknaller des Spieltages konnte man sich mit 3:1 gegen Jadran Balingen durchsetzen. Die Heimmannschaft gestaltete die Partei zu Beginn mit einen deutlichen Chancenplus, welche aber nicht genutzt werden konnten, um in Führung zu gehen. Die logische Konsequenz wie in den vergangenen Wochen war der Rückstand durch einen perfekt gespielten Konter der Balinger. So lautete auch der Halbzeitstand, welche durch den starken Regen etwas verlängert wurde.
In der Halbzeitpause musste Trainer Burkhard seine Mannen erst einmal wieder aus der Schockstarre lösen. Der Stachel durch den Halbzeitrückstand sah’s tief.
Nach der Halbzeit zeigte sich den SG-Anhängern ein ähnliches Bild wie vor der Halbzeit, man erarbeitete sich Chancen konnte aber keine gewinnbringend im Gehäuse von Jadran unterbringen. So war es in dieser Phase Torhüter Dold zu verdanken, dass Jadran nicht auf 2:0 erhöhen konnte. Mehr als ein dutzend Mal musste er eingreifen und verhinderte somit den Knock Out der SG Mannschaft.
Ein Ball in die Tiefe auf Patrick Strobel gespielt der eigentlich in dieser Situation schon geschickt von der Jadraner Abwehrreihe nach außen abgedrängt wurde lüpfte er den Ball perfekt aus spitzem Winkel in den Kasten. Dem Torhüter blieb nur noch der Griff aus dem Netz vorbehalten. Wie in dieser Saison schon des Öfteren war auch dieser Treffer der Start für eine fulminante Aufholaktion. Steffen Hellstern der in dieser Phase zum Matchwinner forcierten markierte die beiden Treffer zum 2:1 und 3:1. Mit einem herrlichen Schlenzer und mit perfektem Augenmaß traf er mitten ins Herzen der Jadraner Spieler. Beide Treffer widmete er seiner Mutter zum Muttertag, der er mindestens ein Tor versprochen hatte.
In der hektischen Schlussphase liesen die SG-Akteure aber nichts mehr anbrennen und starteten mit dem siebten Punkt aus drei Spielen eine kleine Serie.
Trainer Burkhard bescheinigte allen seinen Spielern eine gute bis sehr gute Leistung und die Zertifikatübergabe erfolgt am Dienstag im Training. Mit viel Selbstvertrauen gastiert man nächsten Sonntag beim Tabellen zweiten in Owingen.
Das Spiel SG 2 gegen FC Thanheim endete mit 2:5. Für die waren Florian Pfister und Ralf „Ralle“ Fechter erfolgreich.


  zurück zur Übersicht

Nächstes Spiel

FC Killertal 04 - SG

03.06.

Letztes Spiel

SG - SV Gruol

-:-

SG Weildorf/Bittelbronn II

 

SGM Spfr Isingen/TSV Brittheim - SG II

-:-

Eyachpokal

Eyachpokal Winter 2014


Eyachpokal Sommer 2013

- Webdesign -

KLAIBER Webentwicklung