Impressum  |  Kontakt

News

29.04.2014

Immer wieder Sonntags…

Kommt bei der SG aktuell die Ernüchterung. Konnte zwar die Niederlagenserie beendet werden aber für drei Punkte hat es nicht gereicht. In einem Spiel das von Beginn an durch die SG-Mannschaft der bestimmt wurde, man sich im Vergleich zu den letzten Wochen mehr als ein dutzend Chancen kreiert hatte, war das glücklichere Ende nicht auf SG Seite.
Nach einer Viertelstunde knallte ein klasse getretener Freistoß von Daniel Pfister an den Pfosten und der Torhüter aus Stetten hatte Glück, dass sich Christian Nota beim Nachschuss nicht komplett verbiegen konnte um den Ball gezielter aufs Tor zu bringen. So oder so ähnlich spiegelte sich bis zum Pausenpfiff der komplette Spielverlauf wieder. Immer wieder war im entscheidenden Moment das Quäntchen Glück nicht vorhanden.
Nach der Halbzeit sah man, dass auch die Jungs aus Stetten sich was vorgenommen hatten. Nach einer scharf hereingebrachten Ecke durch Timo Pottrick hatte Patrick Strobel den Kopf an der falschen Stelle und markierte so das 1:0 für den SV Stetten. In Folge an diese Aktion entwickelte sich ein klasse Fußballspiel für die Zuschauer. Daniel Pfister war es abermals der nach einer klasse Einzelaktion das 1:1 erzielte. Eins, Zwei und Drei der Nota ist an allen vorbei. Dieser Satz beschreibt ganz gut mit welcher Eleganz Christian Nota die Führung der SG erzielte. Einzig Trainer Bernd Burkhart war in dieser Situation froh, dass sein Haupthaar seiner windschnittigen Frisur zum Opfer gefallen ist. Ein aus der Mauer abgefälschter Ball der zu einem Spieler aus Stetten gekommen war es geschuldet, dass Stetten noch den 2:2 Ausgleich erzielen konnte. In der Nachspielzeit hatte Steffen Hellstern noch die Chance auf den Siegtreffer aber sein Freund der Pfosten wollte in dieser Situation nicht aus dem Weg gehen und verhinderte somit den dreifachen Punktgewinn der SG.
Etwas länger als die Erste Mannschaft musste die Zweite auf Ihren Dreier warten. Gegen SV Ringingen trafen Bernd Burkhart zum 1:0 und Janos Stöllger zum 2:1. Dieser dreifache Punktgewinn war sehr gut für Selbstvertrauen lies Kapitän Ralf „Ralle Hoyzer“ Fechter nach dem Spiel verlauten.


  zurück zur Übersicht

Nächstes Spiel

FC Killertal 04 - SG

03.06.

Letztes Spiel

SG - SV Gruol

-:-

SG Weildorf/Bittelbronn II

 

SGM Spfr Isingen/TSV Brittheim - SG II

-:-

Eyachpokal

Eyachpokal Winter 2014


Eyachpokal Sommer 2013

- Webdesign -

KLAIBER Webentwicklung