Impressum  |  Kontakt

News

29.01.2014

Bericht von Halleneyachpokal

Mit zwei Mannschaften starteten wir am vergangenen Sonntag bei Halleneyachpokal 2014. Die zweite Mannschaft mit Ihrem Trainer Cengiz Arslan konnte sich nicht gegen die Gegnern wie SV Gruol 1, TSV Trillfingen 1, SV Stetten 1, SV Heiligenzimmern 2 und der SG Hart/Owingen 2 durchsetzten und musste bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Dennoch konnten sie in allen Partien beweißen, dass sie nicht nur angetreten waren um als Punktelieferrannt für die anderen Teams zu dienen.
Die Erste Mannschaft unter der Leitung von Trainer Bernd Burkhart startet fulminant ins Turnier. Die beiden ersten Partien gegen den TSV Trillfingen 2 und die SG Hart/Owingen 1 wurden beide gewonnen. Einzig mit der Chancenverwertung war der Coach nicht ganz stimmig, obwohl Kampf und Leidenschaft keinen Spieler abzusprechen waren. In der folgenden Partie gegen den auserkorenen Angstgegner SV Stetten 2, setzte es wie schon bei den beiden vergangenen Drei- Königsturnieren eine 1:2 Niederlage.
Im Anschluss an die Mittagspause kam es zum ersten der beiden KO-Spiele ums weiterkommen in der Gruppe. Das mehr als Chaotische Spiel gegen den SV Gruol 2 konnte man 4:2 gewinnen. In folge dessen kam es zum alles Entscheidenden Gruppenfinale gegen den SV Heiligenzimmern 1. Die hitzig geführte Partei wurde ebenfalls mit 4:2 für die SG beendet. Somit stand der Gruppensieg vor dem punktgleichen SV Stetten 2 fest.
In den beiden Halbfinalen standen sich zuerst die beiden Mannschaften aus Stetten gegenüber, welches die erste Mannschaft für sich entschied. Halbfinale zwei bestritt die Mannschaft der SG gegen den TSV Trillfingen 1. Mit 1:2 musste sich die Mannschaft geschlagen geben.
Das Spiel um Platz drei wurde kurzer Hand in ein 9-Meterschießen umgewandelt. Neuerlich traf man auf die Mannschaft vom SV Stetten 2, bei der ihr Trainer Timo Pottrick zur etwas tragischen Figur wurde. Beim Stand vom 3:3 konnte er den entscheidenden 9-Meter nicht im Tor unterbringen. Den Folgenden 9-Meter konnte Salvatore Cerabona alias Pi zur Führung verwandeln was bedeutete, dass man mit der anschließenden Parade von SG-Keeper Steffen Dold gegen Michael Seibold das Turnier auf dem 3. Platz beendete.
Den siebten Streich in Serie landete der SV Stetten 1 mit seinen Finalsieg.

Für die SG waren Aktiv:
SG 1: Steffen Dold; Sascha Koch, Marc Koch, Steffen Hellstern, Matze Volm, Salvatore Cerabona, Christian Nota, Francesco Cutalli und Daniel Pfister

SG 2: Marco Winz; Severin Klingler, Markus Hellstern, Dominik David, Patrick Huber, Janosch Stöllger, Coskun Bikmaz, Florian Pfister, Alexander Strobel


  zurück zur Übersicht

Nächstes Spiel

FC Killertal 04 - SG

03.06.

Letztes Spiel

SG - SV Gruol

-:-

SG Weildorf/Bittelbronn II

 

SGM Spfr Isingen/TSV Brittheim - SG II

-:-

Eyachpokal

Eyachpokal Winter 2014


Eyachpokal Sommer 2013

- Webdesign -

KLAIBER Webentwicklung