Impressum  |  Kontakt

News

19.11.2013

Spielberichte vom Wochenende

Wieder eine negative Erfahrung durch eine Mannschaft der SG Weildorf Bittelbronn im Hechinger Weiher-Stadion. Am vergangenen Freitag wurde die Partie der zweiten Mannschaft kurzer Hand, Aufgrund von Unbespielbarkeit, ins Weiher-Stadion auf den dort befindlichen Kunstrasenplatz verlegt. Die Partie endete 1:4 aus Sicht der SG, einziger Höhepunkt war der zwischenzeitliche Ausgleich durch Severin Klingler in der 27. Minute.
Die Reise der ersten Mannschaft nach Melchingen war geprägt durch mehrere kurzfristige Komplikationen. So machte zuerst eine beunruhigende Nachricht die Runde, dass Spielführer Sascha Koch an einer Magenverstimmung erkrankte. In Melchingen angekommen, musste man sich erst auf die Suche nach einer Kabine begeben. Angetrieben durch die ungünstigen Bedingungen, legte die Mannschaft aus Weildorf und Bittelbronn los, wie sie letzte Woche im Spiel gegen Onstmettingen aufgehörte. Leider konnten wieder einmal beste Tormöglichkeiten nicht verwertet werden, was Trainer Bernd Burkhart fast zur Weißglut trieb. Kurzer Hand wurde Betreuer und rechte Hand Tobias Kost alias „Balu“ dazu verdonnert, eine ausführlich umfassende Auswertung der vergebenen Chancen anzufertigen. Beruhigt, durch den immer noch ausgeglichenen Spielstand, kam der TV Melchingen von Minute zu Minute besser ins Spiel. In der Folgezeit kamen die Gastgeber immer wieder über deren linke Angriffsseite gefährlich vor das SG-Tor. In der zwanzigsten Spielminute war es dann soweit, SG-Keeper Steffen Dold konnte einen Fernschuss nicht sicher klären und der Melchinger Angriffsspieler hatte leichtes Spiel den Ball im Tor unterzubringen. Diesen Schock musste die Mannschaft erst einmal verkraften. So war es Co-Trainer Piero Cerabona vorbehalten, dem
SG-Spiel wieder Leben einzuhauchen. Sein fulminanter Gewaltschuss aus 30 Meter knallte direkt vor Andy Schäfer an die Latte, diesen er nur noch zielsicher ins gegnerische Tor einköpfen durfte.
Die SG war zurück im Spiel!
Mit dem 1:1 Halbzeitstand hätten sich die Spieler wahrscheinlich, auch als Endstand, zufrieden gegeben. In der Halbzeitansprache erklärte Trainer Burkhart seiner Mannschaft nochmal ausdrücklich, dass mehr zu investieren und schnellstmöglich einen weiteren Treffer zu erzielen ist. Erneut auf dem Spielfeld angekommen, wurden die Anweisungen vom Trainer durch einen überragender Pass von Marc Koch auf Daniel Pfister zum Erfolg umgesetzt. Die mitreisenden SG-Anhänger durften nicht lange auf den nächsten Torerfolg warten. Ein scharf hereingeflankter Eckball und die Kopfballpräsenz von Andy Schäfer zwangen einen Melchinger Abwehrspieler zu einem Kopfball Eigentor. Der Bann war gebrochen und somit bestimmte die SG das Spiel. Der schönste SG-Treffer an diesem Tag blieb Daniel Pfister vorbehalten, via Hackentrick überwand er den Melchinger Torwart zum 4:1. Der 5:1 Endstand war nicht die einzige Saisonpremiere, so war es nämlich Janos Stöllger vorbehalten diesen zu markieren. Die bereits besiegten Melchinger versuchten in der Schlussphase nochmals Alles, um Anschluss zu halten. Das brachte die SG-Hintermannschaft nicht sonderlich aus der Fassung. So war es nur noch eine Aktion, die bei Libero Steffen Hellstern die Emotionen hochkochen ließen. Kurz vor Ende der Begegnung, lief der quirlige Melchinger Spielmacher allein auf Schlussmann Dold zu. Unbeeindruckt von Hacke Spitze eins, zwei, drei griff er einmal beherzt zu und brachte das Leder sicher unter Kontrolle. Begeistert von dieser Aktion konnte Steffen Hellstern seine Emotionen nicht mehr bändigen und schrie sich seine, in dieser Saison, stark gebeutelte SG-Selle frei. Der höchste und in dieser Form auch verdienteste Saison-Sieg war perfekt!


  zurück zur Übersicht

Nächstes Spiel

FC Killertal 04 - SG

03.06.

Letztes Spiel

SG - SV Gruol

-:-

SG Weildorf/Bittelbronn II

 

SGM Spfr Isingen/TSV Brittheim - SG II

-:-

Eyachpokal

Eyachpokal Winter 2014


Eyachpokal Sommer 2013

- Webdesign -

KLAIBER Webentwicklung